Aktuelles


 

Das DHG wünscht der gesamten Schulfamilie ein FROHES NEUES JAHR und einen

 

GUTEN SCHULSTART in 2023!


übertritt ans dhg 2023/24

Alle wichtigen Informationen und Termine zum Übertritt ans Deutschherren-Gymnasium finden Sie hier im Überblick. Antworten zu häufig gestellten Fragen erhalten Sie unter der Rubrik FAQ zum Übertritt.

 

Zudem können Sie sich im digitalen Schaufenster des DHG einen guten Überblick über das DHG und die einzelnen Unterrichtsfächer verschaffen - klicken Sie sich gerne durch die einzelnen Videos durch.

 


tag der geodäsie

Am 19.10.2022 fand am DHG nach zweijähriger Coronapause in Zusammenarbeit mit dem Team des Vermessungsamtes Aichach der Tag der Geodäsie für die Geographieschüler der 11. Jahrgangsstufe statt. Die SchülerInnen wurden nicht nur über mögliche Ausbildungswege sowie berufliche Möglichkeiten an den bayerischen Vermessungsämtern informiert, sondern konnten auch an verschiedenen Stationen einige Methoden aktiv erleben.

 

So konnten die TeilnehmerInnen beispielsweise mit Hilfe eines GPS-Systems zentimetergenau einen zuvor versteckten Schatz orten, den Fußballplatz der Sportanlage des DHG vermessen, sowie ein digitales Modell der Schule mit einer VR-Brille besichtigen. 

Auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz, so dass man von einer rundum gelungenen Veranstaltung sprechen kann. Vielen Dank an das nette Team des Vermessungsamtes Aichach und bis nächstes Jahr.                                                                                                                      (Text: Florian Baumgartner)


Fünftklässler des Deutschherren-Gymnasiums pflanzen Jahrgangsbaum

 

Von Klarinettenklängen feierlich umrahmt pflanzen die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe gemeinsam mit Schulleiter Frank Schweizer und Fachschaftsleiter Sebastian Fiedler ihren Jahrgangsbaum.

Für die ehemaligen Grundschüler steht der Kirschbaum symbolisch für den Beginn eines neuen Lebensabschnitts am Gymnasium. Und dass Bäume eine positive Strahlkraft besitzen, hat bereits Konfuzius erkannt, indem er lehrte „wer einen Baum pflanzt, wird den Himmel gewinnen“. Ihr Baum wird mit ihnen wachsen und auch noch nach ihrer Schulzeit an diesen Jahrgang erinnern. Die Früchte aller Jahrgangsbäume können zudem als gesunde Brotzeit frisch vom Baum von den Schülern verzehrt werden.

 

Großer Dank gilt dem Förderverein, der die Baumpflanzaktion seit diesem Schuljahr finanziell unterstützt.                    

(Text und Bild: Michael Lang)

 

Die Klassensprecher:innen der vier fünften Klassen des Deutschherren-Gymnasiums pflanzten mit Schulleiter Frank Schweizer ihren Jahrgangsbaum.


Exkursionen zum Augsburger Planetarium


Im Rahmen des Geographieunterrichts beschäftigt sich die 5. Jahrgangsstufe zu Schuljahresbeginn mit der Grundstruktur unseres Sonnensystems. In diesem Zusammenhang fanden am 12.10.2022 und am 14.10.2022 Exkursionen zum Augsburger Planetarium statt, um das im Unterricht Gelernte erlebbar zu machen.

 

Unter der Kuppel des Planetariums wurde zunächst unser Sonnensystem besprochen, bevor es in die Weiten des Weltraums auf die Suche nach den größten hellsten Sternen ging. Dabei entdeckten die SchülerInnen die Milchstraße, Asteroiden, Kometen, Monde, Sternbilder und ferne Galaxien.

 

Die Referenten berichteten u.a. von roten Riesen, weißen Zwergen und dem expandierenden Universum und beantworteten geduldig die zahlreichen Fragen unserer interessierten SchülerInnen.

 

 

Auch eine Landung auf dem Mond und dem Mars wurden zum unvergesslichen Erlebnis. Einen weiteren Höhepunkt stellte die abschließende imaginäre Achterbahnfahrt durch Augsburg und seinen Sternenhimmel dar.                                         (Text und Bilder: Isabel Zettler)


Schulradeln 2022 im Landkreis Aichach-Friedberg – Ergebnisse –

 

Vielen Dank für’s Mitradeln und den aktiven Beitrag zum Klimaschutz!

Auch 2023 treten wir wieder in die Pedale. Sei dabei!

 

(Bernd Ganster)


Mit den Ohren wackeln lernen im Informatik-Unterricht

Physical-Computing-Workshop der Klasse 10B mit Frau Prof. Dr. Meitinger

 

„Was ist eine Klasse?“ Schülerinnen und Schüler mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil antworten am Ende der 10. Jahrgangsstufe darauf nicht nur, dass eine „Klasse“ eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern bezeichnet, sondern auch, dass es sich hier um einen selbst definierten Datentypen für Objekte handelt – und dass diese Objekte in der Informatik keine greifbaren Gegenstände sind. 

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10B des Deutschherren-Gymnasiums Aichach hatten im Rahmen des Informatik-Unterricht ihre dort erworbenen Fähigkeiten bereits bei der Programmierung eines Spiels unter Beweis gestellt. 

 

Gemäß dem pädagogischen Prinzip von Herz-Hirn und Hand sollte am 26.7.2022 dieses Wissen aus der virtuellen Welt enthoben werden und in einem physical-computingWorkshop mit Prof. Dr. Claudia Meitinger von der Hochschule Augsburg ein technisches System im wahrsten Sinne des Wortes in Bewegung versetzen: 

 

 

Teehasen aus dem 3D-Drucker, ausgestattet mit Microcontrollern, Servomotoren und sonstigem technischen Allerlei senkten am Ende des Workshops ihr Ohr infolge eines Tastendrucks für eine bestimmte Zeit ab und können so sicherstellen, dass ein am Ohr befestigter Teebeutel nicht zu lange im heißen Wasser verbleibt. Neben Kenntnissen aus der Informatik waren hierfür auch Inhalte aus der Physik und Mathematik gefragt – und auch die Musik kam nicht zu kurz: Wenn der Tee fertig ist, spielen die Teehasen eine kurze Melodie ab.                                                                                                                                            (Frau Prof. Dr. Meitinger)


Das Deutschherren Gymnasium erläuft 20.599 Euro für UNICEF!!

Rund 550 Schülerinnen und Schüler des Deutschherren Gymnasiums in Aichach machten am 15. Juli mit bei der Aktion „wir laufen für UNICEF“. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen liefen die Schüler Runde um Runde und erliefen die sagenhafte Spendensumme von 20.599 Euro. Die gesammelten Spenden gehen komplett an die UNICEF-Nothilfe für Kinder aus der Ukraine.

 

Der Krieg in der Ukraine bringt Millionen Kinder in große Gefahr. Immer mehr Menschen sind auf der Flucht. UNICEF ist vor Ort und versorgt Kinder und Familien mit dem Nötigsten - Lebensmitteln und Wasser, Medikamenten, Hygieneartikeln, wärmender Kleidung und Erste-Hilfe-Sets. Entlang der Fluchtrouten in den Grenzgebieten hat UNICEF sichere Anlaufstellen eingerichtet. Kinderschutzteams sind in der ganzen Ukraine unterwegs – sie leisten psychosoziale Hilfe und kümmern sich um unbegleitete Kinder. UNICEF sorgt auch dafür, dass die Kinder weiter lernen und spielen können. Das hilft ihnen, ihre schrecklichen Erlebnisse für den Moment zu vergessen und wieder Halt zu finden

 

„Wir lassen die Kinder aus der Ukraine nicht allein. Gemeinsam können wir etwas bewegen und aus den gelaufenen Runden konkrete Hilfe für die Kinder und Familien machen,“ erklärt die Leiterin der UNICEF-Gruppe in Augsburg Irmgard Künz. „Ziel ist, unter allen Umständen sicherzustellen, dass die Kinder aus der Ukraine weiter Schutz und Hilfe erhalten.“ 

 

Margret Kammerl, Lehrkraft am DHG und Organisatorin des Spendenlaufs und Schulleiter Frank Schweizer waren überwältigt von der großen Spendenbereitschaft und dem ausdauernden Einsatz der Schülerinnen und Schüler beim Lauf: „Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch unsere Schülerinnen und Schüler sehr. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Laufaktionen einen Beitrag leisten und den Kindern und Familien mit UNICEF helfen können. Ein großer Dank geht an alle Sponsoren, alle Eltern, Verwandte, alle Freunde und alle Lehrer, die die Kinder so tatkräftig und großzügig unterstützt haben und ganz besonders an die SMV und den Hausmeister Herrn Jochen Hofmann, ohne die diese Aktion nicht möglich gewesen wäre. Der Spendenlauf war eine wunderschöne Gemeinschaftsaktion der gesamten Schule, die einzelne Läufer zu Höchstleistungen motivierte und den Zusammenhalt der Schulfamilie stärken konnte nach den zwei vergangenen Corona-Jahren.“

 

Mit ihrer Teilnahme an der bundesweiten Aktion „wir laufen für UNICEF“ setzten die Schülerinnen und Schüler des Deutschherren Gymnasiums ein Zeichen der Solidarität. Dafür suchten sich die Kinder und Jugendlichen im Vorfeld Sponsoren, die ihnen für jede gelaufene Runde einen bestimmten Betrag spendeten.

Zudem unterstützten auch Aichacher Unternehmen und Arztpraxen die Aktion: Bärenapotheke Aichach, Marktapotheke Kühbach, Optik Reinthaler, Sparkasse Aichach, Zahnarztpraxis Dr. Schindler und Kollegen, Allianz Hauptvertretung Manhart, Schlagmann Poroton, Musikhaus Sedlmayer, Zahnarztpraxis Dr. Dürr, BT Nyloplast GmbH, FBH GmbH Hilgertshausen, Tierarztpraxis Zott und Bangerter.

Die Brauerei Kühbach spendierte Getränke für die Läufer. Sport Anneser und der Aichacher Obimarkt unterstützten die Aktion mit Sachspenden.

(Text: Margret Kammerl)

Bilder: Herbert Künz, Margret Kammerl, Juliana Montagni


Vortrag von Frau Markoff  über die Ausgrabungsstätte Pompeji

 

Am 08.07.2022 referierte Frau Markoff, die ehemalige Leiterin des Referats für Latein und Altgriechisch in Dillingen in dem Lateinkurs der Q11 am DHG über Pompeiji im weiteren und engeren Sinne:

 

Sie stellte vor, wie sich die Situation auf dem gesamten Ausgrabungsareal entwickelt hat, und kam auf die Anstrengungen, die hinsichtlich der Konservierung und Restauration von Funden unternommen wurden und werden, zu sprechen. Frau Markoff erwähnte u.a. auch, dass man als Student an Archäologiekursen in Pompeiji teilnehmen kann und dass ein junger Archäologe aus Schwaben der neue Direktor der Ausgrabungsstätte in Pompeji ist.

 

Im Fokus der Ausführungen von Frau Markoff stand anschließend das imposante Anwesen der Julia Felix, die – aufgrund von Wohnraumknappheit - Teile ihres Wohnkomplexes in Mietwohnungen und andere Teile für die öffentliche Nutzung umwandelte. Selbst die Benutzung der Thermenanlage, die sich auf dem Grundstück der Julia Felix befand, war den Mietern möglich. Im Rahmen ihrer Ausführungen zu diesem eindrucksvollen Haus zeigte Frau Markoff auch Bezüge zu Textstellen in der "Cena Trimalchionis" auf. Bei der "Cena Trimalchionis" geht es um ein Gastmahl in dem Hause des Neureichen Trimalchio. Bei diesem lateinischen Text handelt es sich um die besterhaltenste Passage aus Petrons "Satyrica". Die Lektüre der "Cena Trimalchionis" und die thematische Beschäftigung mit Petrons "Satyrica" sind Lehrplaninhalte von Q11 in Fach Latein.

 

So ergaben sich durch den eindrucksvollen Vortrag für die sehr interessiert zuhörenden SchülerInnen gute Anknüpfungspunkte an die "Cena Trimalchionis", welche eben diese Lektüre um erhellende und archäologische Aspekte ergänzte.

 

Vielen Dank für Ihren Vortrag, Frau Markoff.                                                                                                       (Text und Bilder: Christian Nafe)

 

Mosaik mit Cave canem! Motiv
Mosaik mit Cave canem! Motiv
Blick auf Pompeji, im Hintergrund der Vesuv
Blick auf Pompeji, im Hintergrund der Vesuv


Preis für die fleißigsten Nutzer von Mathegym

Zum ersten Mal wurden diejenigen Schülerinnen und Schüler geehrt, die im Laufe des Schuljahres die meisten Checkos (Punkte) bei der Online-Plattform Mathegym gesammelt haben. Auf dem unangefochtenen 1. Platz landete Malin Sonnleitner (Klasse 5a), die bis zum 22. Juli 2022 mit insgesamt 2635 richtig gelösten Aufgaben 3862 Checkos erworben hat. Maria Herb (Klasse 6a) erreichte mit 2860 Checkos den 2. Platz, auf Platz 3 kam Lea Klug (Klasse 6c) mit 2422 Checkos, Platz 4 erzielte Josef Huber (ebenfalls Klasse 6c) mit 2397 Checkos. Herzlichen Glückwunsch!

Unser großer Dank gilt dem Förderverein, der unseren Schülerinnen und Schülern nun schon seit einigen Jahren einen kostenlosen Zugang für Mathegym ermöglicht, sowie dem Elternbeirat für die Übernahme der Geschenke, die unsere vier fleißigsten Nutzer zusammen mit einer Urkunde überreicht bekamen – einen Eisgutschein, den sie hoffentlich in den Ferien einlösen können.

Am 1. August werden übrigens die in diesem Schuljahr erworbenen Checkos gelöscht, ab da kann jeder einzelne wieder mit dem Sammeln der Punkte beginnen und nebenbei spielerisch wichtige Inhalte des vergangenen Schuljahres wiederholen.

 

Viel Freude beim Sammeln der Checkos und schöne Ferien wünscht die Fachschaft Mathematik!

(Text und Foto: Britta Wenger)

 


viele neue artikel in der schülerzeitung

 

Im Laufe des Schuljahres verfassen viele begeisterte Schülerinnen und Schüler immer neue Artikel für die Schülerzeitung. Diese reichen von Vorstellungen neuer Lehrkräfte, über ein Interview mit einer ukrainischen Flüchtlingsfamilie bis zu Koch-und Backrezepten. Auch gibt es inzwischen eine eigene Unterrubrik - die DHG Memes by Mitgliedern der Schülerzeitung. Schauen Sie doch mal bei der Online-Schülerzeitung VENTIL vorbei und lesen Sie die spannenden Artikel der kreativen Schreiber/innen.

 

Zur Schülerzeitung geht es hier ...


Schulradeln 2022 - Klima schützen! Gesund bleiben! Mitmachen!

Grafik : Christian Fürst
Grafik : Christian Fürst

 

Zum zweiten Mal nach 2021 beteiligt sich unsere Schule an der deutschlandweiten Aktion 'Stadt-/Schulradeln'. Alle Mitglieder der Schulfamilie, also Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, Lehrkräfte und Angestellte, sind aufgerufen, im Zeitraum vom 16.05.-05.06.2022 Fahrradkilometer zu sammeln. Dabei können Wege zur Schule bzw. Arbeit, aber auch private Touren gewertet werden.


Alle Informationen unter www.stadtradeln.de/schulradeln-bayern oder auch im Flyer des Landkreises Aichach-Friedberg.


Bitte sofort registrieren - die 8840 Kilometer des Vorjahres sind zu überbieten!

Text: Bernd Ganster

 


Für ein starkes und soziales Europa

Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr spricht mit Schüler:innen in Aichach über die Stellung der Europäischen Union (EU), den Krieg in der Ukraine und ihre Arbeit als Politikerin.

 

„Was verbinden Sie mit der Europäischen Union?“ Mit dieser Frage und ein paar geschichtlichen Fakten über die EU startete die Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr in einen 90-minütigen Austausch mit Aichacher Schüler:innen. Auf Einladung der q11 des Deutschherren-Gymnasiums und des Fachschaftsleiters Sozialkunde, Michael Lang, stand sie dort Rede und Antwort und stellte sich allen Fragen der Jugendlichen – natürlich auch den kritischen. Denn schon im ersten Themenblock zu den Grundlagen der Europäischen Union zeigte sich, dass die Schüler:innen nicht nur sehr gut informiert sind, sondern sich ebenso kritisch mit dem aktuellen Zeitgeschehen auseinandersetzen. Die EU an sich sahen sie grundsätzlich positiv, einige wünschten sich sogar deutlich mehr Kompetenzen für den Staatenverbund, um mit aktuellen Krisen besser umgehen zu können.

 

Von Orbán bis Putin

 

Die schon vorab mitgeteilten Themenwünsche drehten sich nämlich um eben diese Konfliktsituationen, wie die Wiederwahl von Viktor Orbán in Ungarn oder den Krieg in der Ukraine. Nach kurzen Infoblöcken der Abgeordneten mit Fakten und Statements aus Brüssel und Berlin tauschte sie sich mit den Sozialkunde-Schüler:innen über die Rolle der EU dazu aus. Und die hatten kein Erbarmen mit dem ungarischen Regierungschef, den sie am liebsten aus der EU rauswerfen würden. So viele Kompetenzen sollte die EU schon haben. Andere wiederum erkannten, dass mehr Macht auch zu mehr Verantwortung führt. So gaben zwei Schüler zu Bedenken, was es für die EU bedeutet hätte, würde eine eher rechtsextreme Marine Le Pen aus Frankreich die EU-Ratspräsidentschaft führen. „Es ist auf jeden Fall wichtig, im Dialog zu bleiben“, betonte Ulrike Bahr. „Davon lebt eine Demokratie, und eben auch ein demokratischer Verbund. Und nur so können wir weiterhin die Menschen vor Ort unterstützen.“

 

Humanitäre Hilfe für die Ukraine

 

Ebenso leidenschaftlich diskutierten die Jugendlichen auch den Krieg in der Ukraine, von dem sie mehr oder weniger direkt betroffen sind. Denn 13 Kinder aus der Ukraine gehen inzwischen auf das Aichacher Gymnasium, berichtete die stellvertretende Schulleiterin Livia Schleßing. Dennoch würden die Schüler:innen der EU keine militärische Macht zugestehen wollen und setzen vielmehr auf eine gemeinsame humanitäre Hilfe. Hohe Ausgaben für die Bundeswehr sahen einige eher bedenklich und lieber in Schule, Bildung und Soziales investiert. Bahr, die ihre politischen Anfänge in der Friedensbewegung nahm, stimmte den Schüler:innen in vielen Punkten zu: „Wir müssen weiterhin auf Diplomatie und Sanktionen setzen. Dennoch hat Putins Angriff eine Zeitenwende markiert. Wir haben Krieg in Europa. Und da sollten wir unsere Bundeswehr zumindest auf einen handlungsfähigen Stand bringen und die Ausrüstung instand setzen. Ein erneutes Wettrüsten aber müssen wir ganz klar verhindern.“

 

Politikerin ganz persönlich

 

Neben den vielen thematischen Diskussionspunkten gehörten auch persönliche Fragen an die Abgeordnete zu dieser besonderen Sozialkunde-Stunde. So interessierte die Jugendlichen beispielsweise, wie viel eine Abgeordnete so verdient, ob Bahr auch schon Opfer von Hasskommentaren im Internet wurde, wie sie das Wahlergebnis erlebt hat, und was sie manchmal selbst am politischen Betrieb stört. Die Vorsitzende des Familienausschusses versprach, gerne auch im Nachgang für Anliegen sowie für eine Fortsetzung des tollen Austausches zur Verfügung zu stehen.

 

Kontaktdaten:

 

Wahlkreisbüro Ulrike Bahr, MdB

Vorsitzende des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Grottenau 2

86150 Augsburg

Telefon: +49 821 / 650544-0

Telefax:  +49 821 / 650544-16

ulrike.bahr.wk@bundestag.de                                                                                                                                                                    Text: Michael Lang

 

Ulrike Bahr, MdB diskutierte mit Schüler:innen des Deutschherren-Gymnasiums in Aichach über die Rolle Europas in der aktuellen Krise.  Bildnachweis: Sandra Lederer/Büro Bahr
Ulrike Bahr, MdB diskutierte mit Schüler:innen des Deutschherren-Gymnasiums in Aichach über die Rolle Europas in der aktuellen Krise. Bildnachweis: Sandra Lederer/Büro Bahr

Herzlich Willkommen am dhg!

Bereits seit einiger Zeit besuchen mehrere Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine das DHG. Um sie an unserer Schule herzlich willkommen zu heißen, hat sich die SMV eine besondere Aktion überlegt und mit der gesamten Schulfamilie folgendes Video gedreht.


Aktionen zum Tag der Kinderrechte am DHG

Zum diesjährigen „Turn the World Blue“ Tag, an dem der Postturm in Bonn, die Allianzarena, das Münchner Rathaus und viele weitere Gebäude weltweit in der Farbe Blau erstrahlten um auf Kinderrechte aufmerksam zu machen, fanden auch am Deutschherren Gymnasium zahlreiche Unterrichtsprojekte statt.

 

In jeweils ein- bis zweistündigen Einheiten (in Deutsch, Sozialkunde, Ethik oder Geographie) wurde mit den Klassen zum Thema Kinderrechte recherchiert und diskutiert. Beteiligt waren nahezu alle Jahrgangsstufen von der 5. bis zur 12. Klasse.

Zentrale Inhalte des Unterrichts waren: Welche Rechte haben Kinder? Für wen gelten die Rechte? Wieso haben die Vereinigten Staaten als einziges Mitgliedsland der Vereinten Nationen die Kinderrechtskonvention noch nicht verabschiedet, obwohl Amerika einer der größten Geldgeber von Unicef ist? Wo dürfen Kinder mitbestimmen? Wie kann man auf die Situation von Kindern, die unter katastrophalen Bedingungen groß werden, aufmerksam machen?

Die Schülerinnen und Schüler schrieben die wichtigsten Rechte auf blaue Hände, gestalteten Plakate und diskutierten in der Klasse. Zum „Turn the World Blue“ Tag kamen viele Schülerinnen und Schüler mit einem blauen Kleidungsstück zum Unterricht. (siehe Fotos)

 

Am 20.11.1989 beschloss die Vollversammlung der Vereinten Nationen die „Konvention über die Rechte des Kindes“. Damit werden Kinder als eigenständige Persönlichkeiten und Rechtssubjekte angesehen. Die Kinderrechtskonvention formuliert für alle Kinder auf der Welt Rechte wie zum Beispiel das Recht auf Leben, Entwicklung, auf Privatsphäre, aber auch auf Schutz und Beteiligung. Über alle sozialen, kulturellen und religiösen Unterschiede hinweg gelten diese Rechte.

Die Kinderrechtskonvention beruht auf vier Prinzipien:

  1. Recht auf Gleichbehandlung (kein Kind darf benachteiligt werden wegen seines Geschlechts, seiner Herkunft, seiner    Staatsbürgerschaft, seiner Sprache, Religion, Hautfarbe, Behinderung oder politischer Ansichten)
  2. Das Wohl des Kindes hat Vorrang – sowohl bei Entscheidungen innerhalb der Familie als auch bei staatlichem Handeln hat das Wohl des Kindes Vorrang
  3. Kinder haben das Recht auf Leben und Entwicklung – die unterzeichnenden Länder verpflichten sich, die Entwicklung der Kinder in größtmöglichem Umfang zu sichern und zu unterstützen
  4. Achtung vor der Meinung des Kindes – Kinder sollen ernst genommen werden und (gemäß ihrem Alter und ihrer Reife) in Entscheidungen einbezogen werden.

32 Jahre nach ihrer Verabschiedung sind viele Erfolge zu verzeichnen, allerdings gibt es immer noch große Herausforderungen. Hunger, Armut, Kriege und Naturkatastrophen bedrohen Kinder und ihre elementaren Rechte in vielen Ländern der Welt. Missstände dieser Art bedeuten, dass Kindern ihre grundlegenden Kinderrechte vorenthalten werden.

Mit einer Verbesserung der sozialen Lebensbedingungen in ärmeren Ländern und politischen Maßnahmen fördert man die Durchsetzung der Kinderrechte.

 

 

Der Turn the World Blue Tag soll darauf aufmerksam machen. Aber auch darauf, dass in Deutschland zum Beispiel viele dieser Rechte für sehr viele Kinder nahezu selbstverständlich sind.                                                                           Text und Bilder: Margret Kammerl



weiterhin aktuell 2022


cornelia funke liest per video am dhg

Star-Autorin Cornelia Funke liest per Video für die SchülerInnen des DHG aus  „Reckless – Auf silberner Fährte“. Den Artikel zur Lesung finden Sie hier ...

 

jugend debattiert 2022

Wie sich die Schüler:innen des DHG beim diesjährigen Regionalwettbewerb "Jugend debattiert" schlugen, können Sie hier lesen.


träumen trotz omikron

Autor Alex Rühle las von zu Hause aus für die 5. Klassen des Deutschherren-Gymnasium aus seinem aktuellen Jugendbuch „Traumspringer“. Den Bericht zur Lesung finden Sie hier ...

battle of the books

Das Team des DHG hat sich beim Battle of the Books (Englisch- Wettbewerb) für das Finale in Nürnberg qualifiziert. Zum Bericht über das finale Battle kommen Sie hier ...

klik mobbing-prävention

Zum wiederholten Male fand dieses Jahr die KliK Mobbing-Prävention für die 5. und 6. Klassen sowie für die Eltern am DHG statt. Den Artikel zur Aktion finden Sie hier ...

 


Weiterhin aktuell 2021


Teresa wittmann erfolgreich beim landeswettbewerb mathematik

Teresa Wittmann aus der 9c erzielte beim Landeswettbewerb Mathematik einen tollen 3. Preis. Weitere Infos finden Sie hier ...

Ehemalige schülerin ist professorin des Jahres

Prof. Dr. Claudia Meitinger ist von der UNICUM Stiftung als Pro-fessorin des Jahres in der Kategorie Ingenieurwissenschaften/Informatik ausgezeichnet worden.. Weitere Infos finden Sie hier ...

 

Erasmus+ Schülermobi-lität nach motril

Im November 2021 war es endlich so weit - die erste Mobilität des Projekts "Creating a Stereotypes-free World fand in Spanien statt. Genaueres lesen Sie hier ...

 


SURVEY ABOUT MEDIA USAGE

Im Rahmen des Englischunterrichts hat die Klasse 7A zusammen mit Frau Kronthaler eine Befragung zur Nutzung von Sozialen Medien durchgeführt und ausgewertet.  Die Er-gebnisse finden Sie hier ...

 

ERÖFFNUNG DES WERTE-WANDERWEGS

Am 11.11.2021 durften Musiker des DHG die Eröff-nung des "Werte-Wandertags" begleiten. Weitere Infos finden Sie hier ...

 

erasmus day am dhg

Am 14.10.2021 fand am DHG erstmals ein Erasmus Day statt. Den Nachbericht zu dieser besonderen Aktion finden Sie hier ...

 


Tabletklassen in der 6. Jahrgangsstufe

Erstmals gibt es dieses Schuljahr in der sechsten Jahrgangsstufe mehr Tabletklas-sen als analoge Klassen. Mehr Informationen zu dieser nächsten Stufe der Digitalisierung finden Sie hier ...

BAUMPFLANZAKTION DER 5. KLASSEN

Am 4.10.2021 wurde der Jahrgangsbaum der 5. Klassen gepflanzt - ein Gravensteiner Apfelbaum.

Weitere Informationen finden Sie hier ...

DHG-CHOR BEGLEITET DIE ERÖFFNUNG von "FREIHEIT UND ICH"

Im Rahmen der "Langen Nacht der Demokratie" hat unser Chor unter der Leitung von Herrn Fritscher die feierliche Eröffnung der Wanderausstellung "Freiheit und ich" musikalisch begleitet. 

 

hier lesen Sie mehr ...


15 monate leben und forschen in antarktika

Im Rahmen der Vortragsreihe "DHG schafft Wissen" bekam die Schulfamilie interessante Einblicke in die Forschungsbereiche des Alfred-  Wegener-Instituts sowie in die faszinierende Welt der Antarktis. 

Weitere Informationen finden Sie hier ...

 

DHG goes erasmus

Nach langer Wartezeit war es im September endlich soweit: Die erste Reise im Rahmen eines Erasmus-Projekts konnte stattfinden. Den Bericht zum Projektstart in der Türkei lesen Sie hier...

juniorwahl 2021

Bereits zum sechsten Mal fand am das Projekt Juniorwahl am DHG Aichach vom 22.-24. September 2021 statt.

Die Ergebnisse und Informationen dazu finden Sie hier ...

 


fit in physik mit konstantin daurer und max decker

Konstantin Daurer und Max Decker (beide 10c im Schuljahr 2020/21) zeigten ihr technisches Talent in einem Physik-Projekt der besonderen Art: einsatzfreudig und mit handwerklichem Geschick bauten die beiden in Eigenregie in ihrer Freizeit ein lange ungenutztes Fahrrad-Ergometer so um, dass es jetzt tatsächlich im Unterricht verwendet werden kann.

hier lesen Sie mehr 

 

Umweltprojekt der 7. Klassen

In den letzten Schulwochen vor den  Ferien war nach den Wochen des Homeschoolings wieder reges Arbeiten angesagt: Die Klassen 7a und b bereiteten ein großes Projekt vor, um an der Schule über den Umweltschutz und den Klimawandel aufzuklären.

 

hier lesen Sie mehr 

 

Schüler der 9c bei Foto-wettbewerb erfolgreich

Über 700 Fotos gingen beim Fotowettbewerb „Physik bewegt – vom Atom bis zum Zebra“ ein. Eine Gruppe aus der 9c belegte am Ende einen stolzen 3.Platz! 

 

 hier lesen Sie mehr

 


5 A besucht Aichacher Buchhandlung

In Kooperation mit der Aichacher Buchhandlung Rupprecht bekamen die Fünftklässler Buchgutscheine und durften die Buchhandlung besuchen. Zum Artikel mit Erfahrungs-bericht einer Schülerin geht´s hier...

 

Go4Goal- DHG goes for success!

Bei Go4Goal handelt es sich nämlich um einen Wettbewerb im Fach Englisch, der die Sprach-kompetenz der Schüler/-innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz misst, indem er sie im Hör- und Leseverstehen, sowie in der englischen Grammatik und im Vokabular testet.

hier lesen Sie mehr

 

Scambio digitale mit der Partnerschule in Padua

Corona zum Trotz führen die  10.Klassen in Italienisch mit der Partnerschule in Padua momentan einen digitalen Austausch durch. 

 

hier lesen Sie mehr

 

 


DHG-Teams Bei der Hannibal-Challenge

 

Zum Bewegen motivieren, Spaß haben und sich mit anderen Teams aus Deutschland messen – das sind die Motive der Hannibal-Challenge des Deutschen Handballbundes.

 

hier lesen Sie mehr

5A Gestaltet Lesekisten

Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Frauenholz-Funk haben die Schülerinnen und Schüler der 5A Lesekisten zu Büchern ihrer Wahl gestaltet.

 

Welche Erfahrungen einzelne von ihnen dabei gemacht haben, lesen Sie hier

ERASMUS+ PROJEKT

„Europe for Future“ lautet das neue Thema des von der EU geförderten „Erasmus+“ – Programms, an dem sich das Deutschherren-Gymnasium in Aichach ab Herbst 2020 erneut als Koordinator- und Projektschule beteiligt. 

hier lesen Sie mehr