Begabtenförderung


 

Für besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler, die sich auch außerhalb des normalen Unterrichts gerne mit vielfältigen Themen beschäftigen wollen, gibt es viele Angebote wie Seminare, Workshops oder Kurse im Augsburger Raum und weit darüber hinaus. Gerne laden wir zu diesen ausgezeichneten Veranstaltungen ein und fördern unsere Begabten, die motiviert sind, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen, mit ähnlich Interessierten und Motivierten in Projekten zusammenzuarbeiten und damit auch Wissen und Fertigkeiten zu erwerben, die ihnen beim schulischen Lernen und später im Leben gute Dienste erweisen werden.

 

Ein Kooperationspartner ist der Begabungsstützpunkt Augsburg vom Ministerialbeauftragten der Gymnasien in Schwaben. Hier gibt es in jedem Schuljahr Kurse in verschiedenen Fachgebieten, an denen regelmäßig Schülerinnen und Schüler vom DHG teilnehmen. Weitere Informationen sowie das Programm für das kommende Schuljahr finden Sie jeweils ab Mitte Mai hier:https://www.km.bayern.de/ministerium/institutionen/ministerialbeauftragte-gymnasium/schwaben/begabtenfoerderung.html#Begabungsst%C3%BCtzpunkte

 

Den Flyer zur Begabtenförderung für die Gymnasien in Schwaben finden Sie hier. Für weitere Informationen zu den Angeboten der Deutschen Schülerakademie klicken Sie bitte hier, für Informationen rund um das Schülerstudium an der Universität Augsburg hier

 

Am Mittwoch, den 01.06.2022 fand um 18 Uhr der Präsentations- und Informationsabend am A.B. vom Stettenschen Institut in Augsburg, Katzenstadel 18A, statt. Dort wurden die Ergebnisse der diesjährigen Kurse präsentiert sowie die im kommenden Schuljahr angebotenen Kurse vorgestellt.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 14.07.2022; am besten wenden sich alle interessierten Schülerinnen und Schüler zeitnah an ihre Fachlehrkräfte, da diese die Bewerbung befürworten müssen. Dann erst kann die Bewerbung über die Schule eingereicht werden.

 

Sie können jederzeit gerne auf StRin Annette Essebier zukommen, wenn Sie Fragen rund um Angebote der Begabtenförderung haben (annette.essebier@schule.bayern.de).


DHg-ler an der deutschen schülerakademie


2022

Johanna Meitinger und Thomas Deißer an der Deutschen SchülerAkademie

Johanna Meitinger
Johanna Meitinger
Thomas Deißer
Thomas Deißer

Im Jahr 2022 findet die Deutsche SchülerAkademie nach der Pandemie zum ersten Mal wieder in Präsenz statt und es gibt sogar zwei DHGler, die an Akademien teilnehmen, was an sich schon eine Besonderheit ist, da diese Akademien deutschlandweit ausgeschrieben werden (mit ca. 1000 Teilnehmern insgesamt) und normalerweise höchstens ein Schüler oder eine Schülerin pro Schule angenommen werden. In jeder Akademie beschäftigt man sich 16 Tage lang auf der einen Seite mit dem eigenen gewählten Kursthema, das eines von vier bis sechs Kursen der Akademie ist. Auf der anderen Seite genießt man die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten bei Sport, Spiel, Musik und anderen kursübergreifenden Angeboten. Geleitet werden die Kurse und Akademien von meist jungen Wissenschaftlern, die sich besonders auf die Wissbegier der Teilnehmenden freuen und sie durch das gemeinsame Bearbeiten der Themen und Entdecken ihrer Potenziale fördern.

 

Unsere Teilnehmer vom DHG sind Thomas Deißer, der vom 30.06. bis 16.07.2022 in der Akademie Gaesdonck am Niederrhein ist und das Thema „Klimawandel und Menschenrechte“ gewählt hat, und Johanna Meitinger, die vom 04.08. bis 20.08.2022 an dem Kurs „Feministische Wissenschaftsphilosophie“ in der Akademie Roßleben teilnimmt. Ich wünsche beiden viel Spaß während dieser zwei besonderen Wochen und wertvolle bleibende Perspektiven für ihren weiteren Werdegang!

 

 

                                                                                                                  (Annette Essebier, Ansprechpartnerin für Begabtenförderung am DHG)


2021

Amelie Holl vertritt das DHG an der Deutschen Schülerakademie

Die deutsche Schülerakademie ist die zentrale Anlaufstelle für Talentförderung in Deutschland und wird unter anderem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, unterstützt von Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen. Das Angebot der DSA richtet sich an hochmotivierte und überdurchschnittlich leistungsbereite Schülerinnen und Schüler, die sich in einem der beiden Schuljahre vor dem Abschlussjahrgang befinden. Das breitgefächerte Kursangebot erstreckt sich über die unterschiedlichsten Themenbereiche wie zum Beispiel der Medizin, Mathematik, Psychologie und Philosophie.

 

Erstmalig in der Schulgeschichte wird das DHG in diesem Schuljahr mit einer Schulkandidatin an der DSA vertreten sein.  Amelie Holl aus der Q11 wurde nach dem Auswahlverfahren der Akademie zu einem der begehrten Sommerkurse zugelassen.  Da Amelies Steckenpferd die MINT-Fächer sind, ist es umso erfreulicher, dass sie nun die Möglichkeit erhält, gerade auf diesem Themengebiet in den Sommerferien ihr Wissen über den schulischen Rahmen hinaus zu erweitern. In dem von ihr favorisierten Kurs Geometrie der Raumzeit - Eine Erkundung der Allgemeinen Relativitätstheorie und der Mathematik dahinter wird sie sich zusammen mit gleichaltrigen Gleichgesinnten und Experten eine Woche lang intensiv austauschen können.

 

Auch wenn die Sommerkurse dieses Jahr pandemiebedingt nur digital stattfinden können, mindert dies in keiner Weise die Besonderheit der Teilnahme an der Akademie, deren Zulassungsquote unter 50% liegt. Wir freuen uns sehr, dass Amelie Holl von dieser einmaligen Gelegenheit profitieren darf und wünschen ihr gutes Gelingen.  

 

Kerstin Tränkner, Oberstufenkoordinatorin